Therese von Abel

* 26.10.1777 in Stuttgart
† 00.00.1864

Therese Rosine Elisabethe Louise von Abel wurde als ältestes von drei Kindern des Christof Conradin Abel und der Eva Regine Bojons geboren. Ihr Vater war württembergischer Beamter und vertrat ab dem Jahre 1803 die freien Reichsstädte Hamburg, Lübeck und Bremen am französischen Hofe zu Paris.

Therese von Abel wurde im Jahre 1801 die Geliebte des württembergischen Kronprinzen Friedrich Wilhelm, dem nachmaligen König Wilhelm I. von Württemberg. Als der Kronprinz sich entschloss aus Württemberg zu fliehen, begleitete sie ihn. Am 27.07.1803 gebar sie die Zwillinge Emilie von Abel und Wilhelm Ernst von Abel, die jedoch schon wenige Wochen nach der Geburt verstarben, in Saarburg.

Als Kurfürst Friedrich den Sohn durch Vermittler nach Württemberg zurückholen wollte, begab dieser sich nach Paris. Dort wurde er bereits am 14.10.1803 freundlich durch Napoléon empfangen. Durch diplomatische Interventionen konnte die Hochzeit zwischen dem Prinzen und Therese von Abel verhindert werden. Die endgültige Trennung des Paares vollzog sich jedoch erst im Jahre 1804.

Therese von Abel starb unverheiratet im Jahre 1864.


Letzte Änderung der Seite: 06. 03. 2021 - 00:03

Vielen Dank für Dein Feedback

Vielen Dank für Dein Feedback, wir werden dieses nutzen um uns weiterzuentwickeln.