An meine Freundinn Charlotte, Gräfin von Dernath, geborne Bernstorf.

Lieblich stralt der Abendthau,
    Nach des Tages Schwüle;
Freundlich glänzt die Blumenau,
    In des Morgens Kühle:
Höher noch, als Frühlingslust,
    Hebst du, Freundschaft, meine Brust.
Selig, dir zu leben!

In der Jugend Wonnekranz
    Stralte deine Blüte;
Keine Freude war es ganz,
    Die von dir nicht glühte.
Lottchen! Lottchen! unser Herz
    Theilte Wonne, theilte Schmerz.
Selig wer so liebet!

Jugend welkt, der Lenz entfleucht;
    Freundschaft bleibet immer;
Nicht, wie Erdenglück, entweicht
    Sie mit Freud’ und Schimmer.
Freudig ruf’ ich, wann einst Noth,
    Schmerz und Seelenleid mir droht:
»Freundinn! Freundschaft tröstet!«


Letzte Änderung der Seite: 06. 03. 2021 - 00:03