Künstlerübersicht

  • Adalbert von Chamisso (1781-1838) war ein deutscher Schriftsteller der Romantik und des Biedermeier.
    Adalbert von Chamisso
    Adalbert von Chamisso (1781-1838) war ein Dichter der Romantik Hier finden Sie seine Werke im Angebot von EPOCHE NAPOLEON.
     
  • Helmina von Chézy (1783-1856) war nicht nur eine Schriftstellerin sondern auch eine sozialkritische Beobachterin ihrer Zeit. Ihre Mutter und Großmutter waren ebenfalls Schriftstellerinnen.
    Hermina de Chézy
    Hermina de Chézy (1783-1856) war Schriftstellerin, Korrespondentin und eine kritische Beobachterin ihrer Zeit. Sie war die Tochter von Karoline Luise Klencke und Enkeltochter Anna Louise Karschs.
     
  • Matthias Claudius (1740-1815) war deutscher Dichter und Journalist. Er wurde durch seine Lyrik bekannt, die durch volksliederhafte und als intensiv empfundene Verskunst gekennzeichnet war.
    Matthias Claudius
    Matthias Claudius (1740-1815) war deutscher Dichter und Journalist. Er wurde durch seine Lyrik bekannt, die durch volksliederhafte und als intensiv empfundene Verskunst gekennzeichnet war.
     
  • Heinrich Clauren (1771-1854) war ein populärer zeitgenössischer Schriftsteller von Erzählungen und Lustspielen. Er war auch preußischer Verwaltungsbeamter. Wilhelm Hauff und Heinrich Heine attackierten den vielschreibenden Autor in den 1820er Jahren, was jedoch seiner Popularität keinen Abbruch tat.
    Heinrich Clauren
    Werke des populären zeitgenössischen Schriftstellers und Lustspielschreibers Heinrich Clauren (1771-1854).
     
  • Carl von Clausewitz (1780-1831) gehörte zum Kreis der preußischen Militärreformer. Noch heutigen Generationen gilt sein Werk »Vom Kriege«, das aus seinen hinterlassenen Papieren herausgegeben wurde, als Meisterwerk und Klassiker der Militärstrategie.
    Carl von Clausewitz
    Carl von Clausewitz (1780-1831) war preußischer Offizier und Militärschriftsteller dessen Werk »Der Krieg« bis in unsere Tage von Bedeutung ist.
     
  • Christoph Friedrich Cotta (1758-1838) war Jurist, Schriftsteller und als Anhänger der Jakobiner engagierte er sich in der Mainzer Republik. Stuttgart verließ er zuvor um in Straßburg journalistisch tätig zu werden.
    Christoph Friedrich Cotta
    Johann Gottfried Fichte: Das System der Rechtslehre - Vorgetragen von Ostern bis Michaelis, 1812
     

Letzte Änderung der Seite: 06. 03. 2021 - 00:03