Johann Daniel Runge

* 29.11.1767 in Wolgast
† 12.03.1856 in Hamburg

Johann Daniel Runge wurde am 29.11.1767 in der Ostseestadt Wolgast geboren. Er war der älteste Sohn des Kaufmanns und Schiffsreeders Daniel Nicolaus Runge (1737-1825). Die Mutter Magdalena Dorothea Müller (1737-1818) entstammte der Familie eines Schneiders. Der Kunstmaler Philipp Otto Runge war sein jüngerer Bruder.

Der junge Mann erhielt eine Ausbildung zum Kaufmann. Seine Lehrjahre verbrachte er in Lübeck und Hamburg. Im Jahre 1793 gründete er mit Friedrich August Hülsenbeck (1766-1834) die Hamburger Kommissions- und Speditionshandlung »Hülsenbeck, Runge & Co.«. Der Firma gehörten noch Johannes Michael Speckter und Johann Friedrich Wülffing. Alle vier Männer gehörten einem aufklärerisch-rationalen Kreis um Friedrich Perthes, Johann Heinrich Besser, Heinrich Joachim Herterich oder Gerdt Hardorff angehörten.

In Folge der von Kaiser Napoléon im Jahre 1806 ausgerufenen Kontinentalsperre, die englische Waren auf dem europäischen Kontinent verbannte, musste auch die Firma von Hülsenbeck und Johann Daniel Runge Konkurs anmelden. Nun machte sich der Kaufmann Runge selbstständig und unterhielt auch mit der Brigg »SCHWAN« und ab 1816 gehörte ihm als Eigner noch das Schiff »DIE HOFFNUNG«. Im Jahre 1821 gab er seine Tätigkeit als Kaufmann auf.

Zwischen 1813 und 1815 veröffentlichte Johann Daniel Runge auch zwei Liederbücher mit patriotischen Texten. Im Jahre 1813 erschien das »Liederbuch der hanseatischen Legion« und zwei Jahre später folgten noch »Vaterländische Lieder nach bekannten Weisen«. Im Jahre 1838 erschien noch aus seiner Feder der »Hamburgische Liederkranz«. Ab dem Jahre 1815 war er als Herausgeber der Zeitschrift »Der Nieder-Elbische Merkur«. Und vier Jahre später übernahm er auch die Schriftleitung der »Liste der Börsenhalle«. Auch die hinterlassenen Schriften seines Bruders Daniel Nicolaus Runge publizierte er in zwei Bänden 1840/41.

Im Jahre 1822 ging der Kaufmann un Lyriker die Ehe mit der Hamburger Pastorentochter Beata Katharina Wilhelmine Behrmann (1783-1862) ein. Die Ehe blieb kinderlos.

Der Kaufmann, Schiffsreeder und –eigner Johann Daniel Runge verstarb im Alter von 88 Jahren völlig erblindet.

Werke:

  • Liederbuch der hanseatischen Legion gewidmet, 1813
  • Vaterländische Lieder nach bekannten Weisen, 1815
  • Hamburgischer Liederkranz, 1838
  • Otto Runges Hinterlassene Schriften, 1840/41 [Herausgeber]

Letzte Änderung der Seite: 26. 09. 2017 - 23:09