Gedichte

von Iwan Andrejewitsch Krylow

Wasserfall und Quell

Ein Wasserfall, der tosend sich versprüht,
War einst, ganz gegen seine Art, bemüht,
Den nahgelegenen Heilquell was zu fragen.
»Du sag: daß man zu mir mit Pferd und Wagen
Und auch zu Fuß kommt, das erstaunt mich nicht.
Ich bin von Urgewalt; du bist ein Wicht,
An mir gemessen. Nun, erkläre mir,
Warum wohl pilgern Scharen auch zu dir?
Kein Wunder, wenn sie mir Bewunderung zollen -
Doch an dir ist doch nichts. Was sie nur wollen,
Die zu dir kommen, die bei dir gewesen?«
Bescheiden murmelt da der Quell: »Genesen.«


Letzte Änderung der Seite: 06. 03. 2021 - 00:03

Vielen Dank für Dein Feedback

Vielen Dank für Dein Feedback, wir werden dieses nutzen um uns weiterzuentwickeln.