Gedichte

von Iwan Andrejewitsch Krylow

Der Machthaber

Ein Machthaber in alten Zeiten
Trat, ohne lang sich zu bereiten,
Vor Pluton hin und war recht bleicher Farb,
Kurzum, lag auf dem Bett und starb
Und fand den Richter an den Himmelstoren.
Der fragte ihn: »Wer warst du? Wo bist du geboren?«
»In Persien. Satrap, das war mein Rang.
Doch weil ich, Lebender, nicht sehr bei Kräften,
Hielt ich mich ziemlich fern von den Geschäften
Und freute mich, wenn es dem Sekretär gelang.«
»Und was hast du getan?«
»Ich trank, aß, schlief
Und unterschrieb Erlaß, Befehl und Brief.«
»Sofort ins Paradies mit ihm!«
»Wohin?«
Rief Merkur vorlaut, »was hast du im Sinn!«
»Ich scheine ungerecht« gab Pluton zu.
»Doch sieh die Sache nur in Ruh
Dir an: Der Tote war kein Licht.
Was, wenn er, falschem Ehrgeiz folgend, nicht
Auf die Gewalt, die ihm zur Hand, verzichtet -
Wieviel hätt er in seinem Kreis vernichtet!
Statt seines Landes wär ein Tränensee.
Er hat von sich Abstand genommen.
Drum soll er in den Himmel kommen.«


Letzte Änderung der Seite: 06. 03. 2021 - 00:03

Vielen Dank für Dein Feedback

Vielen Dank für Dein Feedback, wir werden dieses nutzen um uns weiterzuentwickeln.