Per Pedale in die Vergangenheit

Am Samstag, den 25.07.2015 besteht die Möglichkeit mit dem Fahrrad den Kölner Festungsgürtel zu entdecken.

Logo Kölnisches Stadtmuseum

Logo Kölnisches Stadtmuseum

Ausstellungsplakat »Achtung Preußen! Beziehungsstatus kompliziert. Köln 1815-2015«

Ausstellungsplakat »Achtung Preußen! Beziehungsstatus kompliziert. Köln 1815-2015«

Am Sonntag, den 25.07.2015 ab 15:00 Uhr laden Stefan Lewejohann und Sascha Pries zu einer Fahrrad-Exkursion entlang des Kölner Festungsgürtels ein. Treffpunkt ist das Foyer des Kölner Stadtmuseums. 

Seit dem Jahre 1815 bauten die Preußen die Verteidigungsanlagen der ehemaligen Freien Reichsstadt Köln großzügig aus. Zuletzt sollte die Festung bis zu 50.000 Soldaten beherbergen. Im Rahmen des Versailler Vertrages, der im Jahre 1919 den Ersten Weltkrieg beendete, wurde das Deutsche Reich verpflichtet alle Festungsanlagen - somit auch die Kölner Verteidigungsanlagen - zu schleifen. Dies gescha bis ins Jahr 1925.

Heute sind noch große Teile der ehemaligen Befestigungsanlagen erhalten von denen einige durch Kölner Vereine genutzt werden oder aber den Fledermäusen als Refugien dienen.

Die Fahrradexkursion gehört zum Rahmenprogramm der Ausstellung »ACHTUNG PREUSSEN. Beziehungsstatus kompliziert. Köln 1815-2015«, die noch bis zum 25.10.2015 im Kölner Stadtmuseum zu sehen ist.

Veranstaltungsinformation:
»ACHTUNG PREUSSEN!  FRanzosen - Preußen -Kölln« - Direktorenführung mit Dr. Mario Kramp
Dienstag, den 14.07.2015 | 18:00 Uhr
Foyer Kölnisches Stadtmuseum
Zeughausstraße 1-3 | 50667 Köln

:  +49 221 221 223 98
: +49 221 221-24154 

: ksm(at)museenkoeln(dot)de
: http://www.museenkoeln.de/ksm

Eintritt: 5,00 €


Letzte Änderung der Seite: 09. 07. 2022 - 12:07

Vielen Dank für Dein Feedback

Vielen Dank für Dein Feedback, wir werden dieses nutzen um uns weiterzuentwickeln.