Johann Christian Gottlieb Ackermann

* 17.02.1756 in Zeulenroda
† 09.03.1801 in Altdorf

Johann Christian Gottlieb Ackermann wurde am 17.02.1756 in Zeulenroda geboren, das sich in jenen Jahren zu einem Zentrum der Strumpfindustrie entwickelte. Die Eltern waren der Arzt Johann Samuel Ackermann (1705-1762) und die Witwe Eva Rosine Oberreuther (1722-1776), die Tochter des Lohgerbermeisters Paul Steinmüller.

Bereits im Alter von 15 Jahren besuchte Ackermann die Universität zu Jena. Dort wurde er von Ernst Gottfried Baldinger in die Medizin eingeführt. Als Baldinger an die Universität nach Göttingen, berufen wurde, folgte Ackermann ihm, um seine medizinischen Studien fortzusetzen. Neben Medizin studierte er nun auch noch klassische Wissenschaften bei Christian Gottfried Heyne.  Nach 1775 promovierte Ackermann und wurde Privatdozent der medizinischen Fakultät an der Universität Halle.

Nach zwei Jahren in Halle ging er in seine Vaterstadt Zeulenroda zurück und ließ sich dort als praktischer Arzt für Zeulenroda und Burgk nieder. Im Jahre 1786 folgte er dem Ruf an die Universität Altdorf, wo er als Professor für Chemie Vorlesungen hielt. Im Jahre 1794 wurde ihm der Lehrstuhl für angewandte Medizin übertragen und führte zugleich das Armenkrankenhaus als Direktor. Seine dortigen Erfahrungen fasste er in seinem Werk »Bemerkungen über die Kenntniß und Kur einiger Krankheiten« zusammen, die in sieben Heften zwischen 1794 und 1800 erschien.

Ackermann beschäftigte sich überwiegend mit der Erforschung von historisch-medizinischen Schriften. So sammelte er zugleich seltene Werke und übersetzte fremdsprachige Texte ins Deutsche.

Er war mit Eleonore Friederike von Wolfersdorff verheiratet und das Paar hatte insgesamt 9 Kinder. Darunter waren der spätere Landphysikus Carl Wilhelm Ackermann und der spätere Erlanger Theologe Johann Christian Ackermann und der Würzburger Dekan Ernst August Ackermann.

Im Alter von nur 45 Jahren starb Johann Christian Gottlieb Ackermann an Tuberkulose in Altdorf bei Nürnberg.

Werke:

  • Reimen sanitatis Salerni, Stendal 1790
  • Institutiones historiae medicinae, Nürnberg 1792
  • Bemerkungen über die Kenntniß und Kur einiger Krankheiten, 7 Hefte, Altdorf 1794- 1800

Letzte Änderung der Seite: 06. 03. 2021 - 00:03

Vielen Dank für Dein Feedback

Vielen Dank für Dein Feedback, wir werden dieses nutzen um uns weiterzuentwickeln.