»Leave the battle of Waterloo as it is« - Eine Schlacht und ihr Nachleben in Literatur und Geschichtsschreibung

Im Rahmen der Ausstellung »Wann ist ein Held ein Held? Der Schwarze Herzog 1815/2015« lädt das Braunschweiger Landesmuseum am 02.07.2015 um 19:00 Uhr zu einem Vortrag mit den Historiker Thomas Scharff ein.

Logo des Braunschweigischen Landesmuseums

Logo des Braunschweigischen Landesmuseums

Der Tod des Herzogs Friedrich Wilhelm von Braunschweig Oels (1771-1815) am 16.06.1815 auf dem Schlachtfeld bei Quatre Bras.

Der Tod des Herzogs Friedrich von Braunschweig-Oels am 16.06.1815

Am Donnerstag, den 02.07.2015 lädt das Braunschweiger Landesmuseum zu einem Vortrag mit Prof. Dr. Thomas Scharff ein, der dem Mythos Mythos Waterloo in Literatur und Geschichte nachspüren will. Er versucht die Frage zu beantworten, was Wahrheit ist und was in das Reich der Fiktion gehört. Wie wurde die Schlacht von Zeitzeugen rezipiert und widergegeben? Und wie wird die Schlacht überhaupt in der Literatur bearbeitet und bewertet?

Prof. Dr. Thomas Scharff, 1963 in Uelzen geboren, studierte zunächst evangelische Theologie ehe er Mittel- und alte Geschichte, Ägyptologie und Philosophie belegte. Im Jahre 1992 promovierte er und legte im Jahre 2000 seine Habilitation vor. Seit 2003 ist er Professor für mittelalterliche Geschichte an der Technischen Universität Braunschweig.

Veranstaltungsinformation:
»Leave the battle of Waterloo as it is« - Eine Schlacht und ihr Nachleben in Literatur und Geschichtsschreibung  - Vortrag von Prof. Dr. Thomas Scharff.
Donnerstag, den 11.06.2015 | 19:00 - 20:00 Uhr
Braunschweigisches Landesmuseum
Burgplatz 1 | 38100 Braunschweig

: +49 531 1215-0
: +49 531 1215-2607

: info.blm(at)3landesmuseen(dot)de
www.landesmuseum-bs.de

Eintritt frei

Routenplaner zur Veranstaltung:


Letzte Änderung der Seite: 09. 07. 2022 - 12:07

Vielen Dank für Dein Feedback

Vielen Dank für Dein Feedback, wir werden dieses nutzen um uns weiterzuentwickeln.