Anton Klein

* 05.10.1775 in Düsseldorf
† 24.02.1853 in Brauweiler

Geboren wurde Anton Klein als Sohn eines Steuerkanzlisten geboren. Wie sein Vater trat er nach Abschluss der schulischen Ausbildung in die Steuerverwaltung ein und nahm später das Amt eines Gerichtsschreibers ein.

Im Jahre 1813 wurde Klein zunächst kommissarisch mit den Aufgaben eines Bürgermeisters von Hardenberg, dem heutigen Velberter Stadtbezirk Neviges, berufen und ab 1816 folgte seine endgültige Bestellung ins Amt.

Am 19.05.1818 wurde Anton Klein Bürgermeister von Essen. Er folgte hier Heinrich Anton Huyssen. Am 27.05.1818 trat er das Amt in Essen offiziell an. Zuvor hatte man ihm Diäten in Höhe von 1,5 Talern pro Tag offiziell bewilligt. Er wurde im Jahre 1821 durch den neuen Bürgermeister Johann Conrad Kopstadt abgelöst.

Im September 1821 wurde Klein zum Bürgermeister von Rathingen und führte in Personalunion auch noch die Bürgermeistereien Eckamp und Mintard. Damit hatte er die Verantwortung für rund 10.000 Einwohner, was etwa den doppelten Einwohnern von Essen entsprach.

Im Alter von 76 Jahren trat er von seinen politischen Ämtern aus gesundheitlichen Gründen zurück, nachdem er fast 57 Jahre in der Verwaltung tätig gewesen war.

Anton Klein starb am 24.02.1853 in Brauweiler.


Letzte Änderung der Seite: 09. 08. 2020 - 16:08