EPOCHE NAPOLEON


von der Bastille bis Waterloo

Konrad Anton Mohl

* 22.02.1793 in Haspe bei Hagen
† 08.03.1880 in Dortmund Homburg

Konrad August Mohl wurde am 03.09.1765 in Stuttgart geboren. Seine Eltern waren Wilhelm Heinrich Mohl, Buchhalter und Kammerrat, und dessen Ehefrau Benedikta Luisa, geborene Spring (1775-1811).

Gemeinsam mit dem Schwiegervater Wuppermann leitete er die Garnfabrik »Wuppermann & Mohl« in Wichlinghausen. Später war er auch noch als Teppichfabrikant tätig. Im Jahre 1808 machte der gerade 15jährige Friedrich Harkort, der später als »Vater des Ruhrgebiets« bekannt wurde, seine kaufmännische Ausbildung bei ihm.

Im Jahre 1819 heiratete der junge Harkort Helena Christina Mohl (1795-1835), die Tochter seines ehemaligen Lehrherren Mohl, und knüpfte so verwandtschaftliche Bande ins Bergische Land.

Am 31.07.1793 ging Mohl die Ehe mit Helena Christina Wuppermann (1775-1835). Sie war die Tochter des Garn- und Bandkaufmanns Friedrich Wilhelm Wuppermann (1745-1813). Neben der Tochter entstammten der Ehe noch zwei Söhne. Der älteste Sohn Karl Ludwig Mohl (1798-1858) betrieb den Kupferhammer im Essener Dielbachtal und gründete zusammen mit Harkort die erste preußische Eisenbahngesellschaft auf Aktien. Aus dieser Strecke entstand später die Kronprinz Wilhelm Bahn.

Der Unternehmer Konrad August Mohl starb 05.12.1823 in seiner Vaterstadt Wichlinghausen.

Letzte Änderung der Seite: 02. 10. 2017 - 15:10