Karl August von Reisach-Steinberg

(1774-1846)

Karl August von Reisach-Steinberg war Archivar, Publizist und Verwaltungsbeamter im Fürstentum Pfalz-Neuburg und den Königreichen Bayern und Preußen.

Im Jahre 1813 entbrannte um ihn eine publizistische Auseinandersetzung, in der er die frankreichfreundliche Politik König Max I Joseph und dessen Minister Motngeleas angriff.


Letzte Änderung der Seite: 18. 04. 2021 - 10:04

Vielen Dank für Dein Feedback

Vielen Dank für Dein Feedback, wir werden dieses nutzen um uns weiterzuentwickeln.