Führung durch die Sonderausstellung »Waterloo«

Am Sonntag, den 16.08.2015 um 11:30 bietet das Bomann-Museum Celle eine Sonderführung durch die Sonderausstellung.

Logo des Bormann Museums in Celle:

Logo des »Bormann Museums Celle - Museum für Kulturgeschichte«.

Ausstellungsplakat »Waterloo« des Bomann Museums Celle

Ausstellungsplakat »Waterloo« des Bomann Museums Celle

Der Kurator der Ausstellung »Waterloo 1815-2015« Norbert Steinau führt am Sonntag, den 16.08.2015 um 11:30 Uhr durch die aktuelle Sonderausstellung des Celler Bomann-Museums. Im Mittelpunkt dieser Führung steht das Gemälde »General Carl August Graf von Alten auf dem Schlachtfeld von Waterloo« und die Zurückführung des lange als verschollen gegoltenen Kunstwerks in das Celler Museum

Im Jahre 1815 gehörte das Königreich Hannover wieder zum englischen Königreich. In den Reihen von Wellingtons Truppen bei Waterloo standen neben den Braunschweigern unter Herzog Friedrich Wilhelm auch zahlreiche hannoverische Truppen, wie beispielsweise die Kings German Legion (KGL).

Den Mittelpunkt dieser Ausstellung bildet ein 12 x 5 Meter großes Diorama, das die militärischen Ereignisse bei Waterloo mit etwa 15.000 bemalten Miniaturfiguren nachstellt. Die Figuren sind gerade einmal 28mm groß aber trotzdem detailreich bemalt. Eine aufwendig gestaltete Landschaft und zahlreiche Gebäude lassen den Besucher einen authentischen Einblick in den Schlachtverlauf nehmen. Hinzu kommen weitere kleinere Dioramen, die sich speziellen Themen, wie dem umkämpften Gehöft La Haye Sainte, das ein Brennpunkt der blutigen Schlacht war, wurden ebenfalls detail- und liebevoll gebaut.

Mit zahlreichen Museumsstücken kann der Besucher zugleich in die militärischen Verhältnisse des Jahres 1815 eintauchen. Der Schwerpunkt der Exponate liegt bei Einheiten der Kings German Legion und der in den Jahren 1813/14 wieder aufgestellten königlich hannoverschen Armee. Zeitgenössische Uniformen und Waffen sowie Portraits oder auch persönliche Gegenstände von ehemaligen Waterloo-Kämpfern bilden den Schwerpunkt der Ausstellung. Mit Erinnerungsstücken an die Schlacht wird auch die Frage nach der Erinnerungskultur nachgespürt.

Höhepunkt dieser Ausstellung und auch der Museums-Melange ist das erstmals gezeigte Ölportrait des Generals Carl August Graf von Alten auf dem Schlachtfeld von Waterloo. Man wird nach der Führung erkennen, dass der Anteil von Soldaten des Königreichs Hannover deutlich größer war, als bisher angenommen.

Veranstaltungsinformation:
»Waterloo 1815-2015« - Fführung durch die Ausstellung mit Norbert Steinau
Donnerstag, den 16.08.2015 |11:30 Uhr
Bomann-Museum
Schlossplatz 7 | 29221 Celle

: (05141) 12 45 55
: (05141) 12 45 99

: bomann-museum(at)celle(dot)de
: http://www.bomann-museum.de

Eintritt: 5,00 €

Routenplaner zur Veranstaltng


Letzte Änderung der Seite: 09. 07. 2022 - 12:07

Vielen Dank für Dein Feedback

Vielen Dank für Dein Feedback, wir werden dieses nutzen um uns weiterzuentwickeln.