Immer wieder Napoleon! - Flimplakate aus der Sammlung Michael Großgarten

Anlässlich des bevorstehenden 200. Jahrestages zur Niederlage Kaiser Napoléons bei Waterloo stellt das Bormann-Museum Celle Filmplakate aus den 1950er bis 1980er Jahren aus. Die Ausstellung eröffnet am 07.06.2015.

Logo des Bormann Museums in Celle:

Logo des »Bormann Museums Celle - Museum für Kulturgeschichte«.

Ausstellungsplakat »Immer wieder Napoleon...!« des Bomann Museums Celle vom 02.06. bis 30.08.2015

Ausstellungsplakat »Immer wieder Napoleon...!« des Bomann Museums Celle vom 02.06. bis 30.08.2015

Napoléon Bonaparte gehört zu den Persönlichkeiten, denen zahlreiche Filme gewidmet wurden.  Doch bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurden in zahlreichen Historienfilmen die Zeit Napoléons und der napoleonischen Kriege spielten, auf die Leinwand gebracht. Doch auch nach dem Zweiten Weltkrieg und bis in unsere Tage ist das Interesse an der Zeit des französischen Kaisers nicht erlahmt.

So entstand bereits den 1950er Jahren der Liebesfilm »Desirée«, nach dem gleichnamigen Roman von Annemarie Selinko (1914-1986). In der Handlung wird die Liebesbeziehung zwischen dem französischen Kaiser, gespielt von Marlon Brando, und seiner Jugendliebe Desirée Clary romanhaft erzählt. Sie war seine erste Geliebte, bevor er Josephine Beauharnais kennenlernte und später seine Schwägerin und Gattin Bernadottes. An dessen Seite bestieg sie später den schwedischen Thron. Am Ende dürfte wohl der mehrfach Oscar-premierte Film »Waterloo« des russischen Regisseurs Sergei Bondartschuk (1920-1994) stehen, der im Jahre 1979 mit großen Aufwand die Schicksalsschlacht Napoléons vor den Toren Brüssels schildert.

Zahlreiche Filmplakate, auch zu heute schon eher in Vergessenheit geratenen Streifen, werden im Bomann-Museum dem Publikum präsentiert. Spannend ist der stilistische Zeitgeist, der Plakate mal grellbunt und kitschig oder manchmal auch an Grafiktrends der Zeit angepasst. Oft wird der Mythos des Kaisers Napoléon auch durch die Darstellung berühmter Gemälde auf Filmplakate verstärkt.

Die Ausstellungsobjekte stammen aus der Sammlung von Michael Großgarten, der bereits seit dem Jahre 1992 Kinoplakate und Aushangfotos der 1950er bis 1980er Jahre sammelt. Derzeit hat der Sammler etwa 10.000 Kinoplakate und rund 5.000 Photos aus der ganzen Welt zusammengetragen. Da er auch Modellfiguren im Maßstab 1:72 der napoleonischen Kriege bemalt entstand neben zahlreichen anderen Schwerpunkten auch der Sammlungsschwerpunkt »Napoléon«. Ein im Maßstab 1:72 aus der Zeit der napoleonischen Kriege.

Die Ausstellung wird am 07.06.2015 mit einer etwa 1,5stündigen Matinee eröffnet bei der Hilke Langhammer, als Kuratorin, in die Sonderausstellung mit dem Vortrag »Affären, Schlachten, Anekdoten - immer wieder Napoleon im Film der 50er bis 70er Jahre« einführt. Über den Film »Waterloo« berichten Arne Homann und Dr. Jens Mastnak vom Arbeitskreis Hannoversche Militärgeschichte unter dem Titel »Waterloo: Der Mythos - der Film - die Realität«. Die Ausstellung ist bis zum 30.08.2015 zu sehen.

Veranstaltungsinformation:
»Immer wieder Napoleon...! - Filmplakate aus der Sammlung Michael Großgarten«
07.06. - 30.08.2015 | Dienstag-Sonntag 10:00 – 17:00 Uhr
Bomann-Museum Celle Museum für Kulturgeschichte
Schloßplatz 7 | 29221 Celle

Tel.:    +49 (5141) 1 23 72
Fax:    +49 (5141) 1 25 35
E-Mail  bomann-museum(at)celle(dot)de

Routenplaner zur Veranstaltung:


Letzte Änderung der Seite: 09. 07. 2022 - 12:07

Vielen Dank für Dein Feedback

Vielen Dank für Dein Feedback, wir werden dieses nutzen um uns weiterzuentwickeln.