Scharnhorstfest Großgörschen 2017

Am 02.05.1813 fand bei Großgörschen die erste große Schlacht der Befreiungskriege statt. Jährlich am 1. Maiwochenende erinnert das Scharnhorstkomitee Großgörschen an die Schlacht mit einem Reenactment und Familienprogramm.

Vom 05. bis 07.05.2017 erinnert das Scharnhorstkomitee Großgörschen e.V. an den 204. Jahrestag der Schlacht bei Großgörschen oder der Bataille de Lützen, wie die Franzosen sie nennen, mit einem großen Biwak und bunten Rahmenprogramm für die ganze Familie.

Die historischen Darstellungsgruppen bieten durch ihre Gastfreundschaft im Biwak sowie ihren Einsatz auf dem historischen Schlachtfeld und bei den Gedenkfeierlichkeiten einen Eindruck des Soldatenlebens während der Kriege Napoléons. So kann man am Freitag ganztägig den eintreffenden Darstellern beim Aufbau des Biwaks zuschauen. Während des Biwaks haben klein und groß dann die Gelegenheit Fragen zum Leben im 19. Jahrhundert sowie zu Handwerk und Waffen zu stellen. Oder was man sonst schon mal wissen wollte von der guten alten Zeit.

Am Freitag, den 06.05.2017 eröffnet traditionell DJ Orion im Festzelt das offizielle Rahmenprogramm mit einer Tanzveranstaltung wo Gäste und Einheimische gemeinsam das Tanzbein schwingen können. Um 19:30 Uhr gedenken die Darstellungsgruppen am Denkmal für den Prinzen von Hessen-Homburg den Gefallenen des Jahres 1813 mit einem Eröffnungsappell.

Am Samstag, den 07.05.2017 werden die Gefechtsdarstellungen zwischen 10:00 und 12:30 Uhr mit Vorposten- und Ortsgefechten in Großgröschen eröffnet. Zwischen 13:00 und 15:00 Uhr sammeln sich die Truppen. Zwischen 14:00 und 15:00 Uhr besteht die Möglichkeit auf dem Hof Bergner in Kleingörschen Eindrücke der Verwundetenversorgung während des Befreiungskrieges zu sammeln.

Ab 15:00 Uhr an einem Feldgefecht bei Großgörschen teilzunehmen und um im Anschluss an das Gefecht am Scharnhorstdenkmal einen Kranz der historischen Darstellungsgruppen niederzulegen.

Im Sinne der Völkerverständigung findet am Abend nach der Schlacht ein gemeinsamer Manöverball im Festzeit statt. Das Tanzbein wird zu Livemusik geschwungen.

Am Sonntag, den 08.05.2017 bauen die Darstellungsgruppen nur noch ihre Biwaks ab.

Neben den zahlreichen militärhistorisch geprägten Veranstaltungen bietet das Scharnhorstkomitee zahlreiche Programmpunkte für die ganze Familie.

So findet am 05.05.2017 ein Fackel- und Lampionumzug statt, der sowohl durch Groß- und Kleingörschen führt. Im Anschluss ab etwa 21:30 Uhr findet noch ein Feuerwerk statt.

Am Samstag öffnet die Scharnhorstschule von 10:00 bis 15:00 Uhr zu einem »Tag der Offenen Tür«. Neben einer Schulausstellung gibt es auch eine große Kaffeetafel. Zwischen 11:00 und 12:00 Uhr gibt es ein internationales Konzert der Musikschulen von Russland, Weißrussland und der Ukraine dem sich musikalische Unterhaltung im Festzelt anschliesst. 

Am Sonntag gehört der traditionelle Scharnhorstlauf an der Festwiese bereits zum festen Programm der jährlichen Feierlichkeiten. Der Lauf beginnt um 9:00 Uhr. Ab 13:00 Uhr findet der Kinderspaß mit einer Bastelstraße sowie spannenden Kinderspielen und einigen Überraschungen statt. Im Festzelt treten um 13:000 Uhr die Kindergruppen des Görschener Karnevals auf und zeigen ihr Können. Ab 13:30 Uhr gibt es ein großes Unterhaltungsprogramm im Festzelt. Mit dabei sind ein Roland Kaiser- und ein Helene Fischer-Double sowie die »Original Saaletaler«-Musikanten.

Während der gesamten Veranstaltung gibt es die Möglichkeit auch die Museen des Orts zu besuchen. Hierzu öffnet das Dorfmuseum in Großgörschen diesem Wochenende seine Pforten. Am 01.05.2015  kann es zwischen 12:00 und 17:00 Uhr besucht werden. Dem Veranstaltungssamstag öffnet es von 10:00 bis um 17:00 Uhr seine Pforten und am Sonntag kann das Haus von 10:00 bis um 14:00 Uhr besucht werden. Das Dorfmuseum, seit 2003 befindet es sich im Rittergutshause und bietet Informationen zur Schlacht bei Großgörschen am 02.05.1813 sowie zum Leben und Wirken Scharnhorsts.

Das Museum Marschall-Ney-Haus in Kaja öffnet am 01.05.2015 von 15:00 bis um 18:00 Uhr seine Türen und am 02.05.2015 von 10:00 bis um 14:00 Uhr.

Traditionell wird die Veranstaltung noch mit einem Preiskegeln und einer Geflügelschau auf der Scharnhorstwiese abgerundet.

Historischer Hintergrund

Die Schlacht bei Großgörschen am 02.05.1813 war, nach der für Napoléon katastrophalen Niederlage in Russland im vorangegangenen Winter, die er erst Schlacht der Befreiungskriege. Vorangegangen war dieser Schlacht zunächst die preußisch-russische Neutralitätsvereinbarung am 30.12.1812 sowie die gemeinsame Kriegserklärung an Frankreich am 27.03.1813. Am 02.05.1813 konnten preußisch-russische Truppen zunächst erste militärische Erfolge gegen die Truppen Marschalls Ney, der die Flanke des auf Leipzig vorrückenden Kaisers Napoléon decken sollte, erringen. Nachdem der Kaiser jedoch die ihm drohende Gefahr erkannte, schwenkte er seine Truppen und marschierte zurück nach Großgörschen um in das Schlachtgeschehen einzugreifen. In erbitterten Kämpfen, die bis in den Abend andauerten, konnte die Gefahr, die durch die verbündeten Streitkräfte drohte, erfolgreich zurückgedrängt werden.

Veranstaltungsinformation:

»Scharnhorstfest 2017« - Erinnerungsfest an den 204. Jahrestag der Schlacht bei Großgörschen am 02.05.1813
Freitag, den 05.05.2017 - Sonntag, den 07.05.2017
Großgörschen Festwiese
Scharnhorststrße | 06686 Großgörschen

 

 

Routenplaner zur Veranstaltung:

Google Maps

Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig.
Erst wenn Sie hier auf "Aktivieren" klicken, erlauben Sie uns Daten von Dritt-Anbieter-Servern (Google) zu laden.

Aktivieren


Letzte Änderung der Seite: 09. 07. 2022 - 12:07

Vielen Dank für Dein Feedback

Vielen Dank für Dein Feedback, wir werden dieses nutzen um uns weiterzuentwickeln.