Sondermarke zum 250. Geburtstag des Freiherrn von Stein

Anlässlich des 250. Geburtstages des preußischen Reformers Karl Freiherrn von und zum Stein gibt die Bundesrepublik Deutschland am 11.10.2007 eine Sondermarke heraus.

Briefmarke »250. Geburtstag Karl Freiherr von und zum Stein« (MiNr. 2624) über 145 Cent aus dem Jahre 2007

Sonderbriefmarke »250. Geburtstag Karl Freiherr von und zum Stein«

Heinrich Friedrich Carl Freiherr vom und zum Stein (1757-1831) war Staatsmann in preußischen Diensten und gilt als einer der bedeutendsten Staatsreformer und -modernisierer in der deutschen Geschichte. Er beseitigte die Leibeigenschaft und setzte sich als Staatsminister für eine öffentlich kontrollierte Regierung ein, die den Bürgern gegenüber verantwortlich ist. Von den Bürgern verlangte er die Mitgestaltung des Staatswesens in Form der Selbstverwaltung. Seine Verwaltungs-, Wirtschafts- und Bildungsreformen in Preußen trugen wesentlich dazu bei, dass sich die Menschen dort nicht länger nur als Untertanen eines Königs, sondern als Bürger eines Staates sahen, mit dem sie sich identifizieren konnten.

Das Sonderpostwertzeichen im Wert von 1,45 € wurde anlässlich des 250. Geburtstags des Freiherrn vom und zum Stein in seinem Geburtshaus, dem Schloss Nassau der Öffentlichkeit vorgestellt. Ministerpräsident Kurt Beck erinnerte bei der Vorstellung der Sondermarke daran, dass die schon von Stein durch die preußische Städtereform geforderte Übernahme des Bürgers für sein eigene Gemeinwohl ebenso aktuell sind wie vor 200 Jahren.

Auch betonte der Ministerpräsident Beck gelte der Stein-Satz: »Die Kenntnis des Ortes ist die Seele des Dienstes.« Die Verwaltung solle so nah wie möglich bei den Bürgerinnen und Bürgern bleiben und gleichzeitig wirkungsvoll sein. Die Ortsnähe sei zu gewährleisten, die Größen der Kommunen müssten so bemessen sein, dass ihre Verwaltungen auch in Zukunft ihre Aufgaben bürgernah, wirksam und wirtschaftlich erfüllen könnten. So erinnert die Vergabe der Freiherr vom und zum Stein-Plakette in Rheinland-Pfalz für ehrenamtlich kommunalpolitisch tätige Persönlichkeiten. »Bis zum heutigen Tage wurden die Verdienste von 2.026 Persönlichkeiten durch die Verleihung der Plakette gewürdigt.«

Bei der feierlichen Vorstellung waren neben Ministerpräsident Kurt Beck auch Bruno Rink von der Verbandsgemeindeverwaltung Nassau, Karl Diller, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesfinanzministerium, Sebastian Graf Kanitz, Nachfahre des Freiherrn, und Innen-Staatssekretär Roger Lewentz anwesend.


Letzte Änderung der Seite: 09. 07. 2022 - 12:07

Vielen Dank für Dein Feedback

Vielen Dank für Dein Feedback, wir werden dieses nutzen um uns weiterzuentwickeln.