Führung durch »Skulpturen des 19. Jahrhunderts« am 26.03.2023

Führung durch die Dauerausstellung in der Friedrichswerderschen Kirche.

Als die umfassendste Sammlung skulpturaler Kunst des 19. Jahrhunderts nimmt die Sammlung der Nationalgalerie eine herausragende Stellung innerhalb der deutschen Museumslandschaft ein. Die Dauerausstellung „Ideal und Form“ in der umfassend sanierten Friedrichswerderschen Kirche zeichnet die Entwicklung der Skulptur im 19. Jahrhundert anschaulich nach.

Über die Ausstellung.

Die Ausstellung „Ideal und Form“ zeichnet mit Skulpturen und Plastiken von der Schinkelzeit bis zum Kaiserreich die Entwicklungslinien des langen 19. Jahrhunderts in die Moderne nach und lädt ein, die seinerzeit bereits international ausgerichtete Berliner Bildhauerschule neu zu entdecken.

Mit mehr als fünfzig zum Teil überlebensgroßen Skulpturen gibt die Ausstellung einen Gesamtüberblick über die Berliner Bildhauerschule und ihre internationalen Verflechtungen. Ausgestellt sind bedeutende Werke von Johann Gottfried und Emil Wolff, Christian Daniel Rauch, darüber hinaus Werke von Bildhauerinnen wie Angelica Facius, Elisabet Ney oder Anna von Kahle sowie Werke der Deutschrömer, unter ihnen einzigartige Arbeiten von Adolf von Hildebrand oder Arthur Volkmann.

Eine vorherige Anmeldung zur Führung iüber die Website der Staatlichen Mussen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz ist erforderlich.

Veranstaltungsinformation:

»Skulpturen des 19. Jahrhunderts« - Sonntagsführung durchd die Ausstellung
Sonntag, den 26.03.2023 | 14:00 Uhr - 15:00 Uhr
Friedrichswerdersche Kirche
Werderscher Markt | 10117 Berlin

: +49 30 266 42 42 42::

https://www.smb.museum/museen-einrichtungen/friedrichswerdersche-kirche/home/

: 10,00

Routenplaner zur Veranstaltung:


Letzte Änderung der Seite: 16. 09. 2023 - 23:09