Johann Michael Leuchs

* 02.07.1763 in Bechhofen bei Ansbach
† 19.12.1836 in Nürnberg

Johann Michael Leuchs erblickte als Sohn des Bierbrauers und Gastwirts Johann Wolfgang Leuchs (17643-1801) in ansbachischen Bechhofen das Licht der Welt.

Schon im Alter von 12 Jahren begann er in einer Spezereihandlung die Ausbildung als Kaufmann aufzunehmen. Die umfangreiche Bibliothek seines Lehrherrn konnte Leuchs für das Studium der Philosophie Theologie in seiner freien Zeit nutzen. Nach Abschluss einer Ausbildung begab sich der junge Mann auf eine zweijährige Studienreise, die ihn über Frankfurt/Main und Köln in die Niederlande und nach Frankreich führte. Bei einem Aufenthalt in Wien besuchte der die Vorlesungen des Kameralisten Joseph Freiherrn von Sommerfeld.

Nachdem er im Jahre 1784 nach Nürnberg zurückkehrte wurde er im Handlungshaus Kießling als Kommis eingestellt. In seiner Freizeit widmete er sich zusammen mit seinem Freund, dem späteren Mediziner Johann Benjamin Erhard, der Lektüre von Kants Schriften.

Am 19.09.1791 erwarb Leuchs das Nürnberger Bürgerrecht. Zwei Jahre später erwarb er das Haus Obstmarkt 26 und machte sich in der Folge mit einer eigenen Manufaktur-, Material- und Farbenhandlung selbstständig.

Im Jahre 1794 wurde er Herausgeber der »Allgemeinen Handelszeitung« und zwischen 1797 und 1812 war er zugleich Herausgeber, Verleger und Redakteur der Zeitung »Der Verkündiger oder Wochenschrift zur Belehrung, Unterhaltung und Bekanntmachung für alle Stände«. Sein Sohn Erhard Friedrich Leuchs (1800-1837) übernahm im Jahre 1820 die Redaktion der »Handelszeitung«.

Leuchs war auch schriftstellerisch tätig. So mündeten seine Erfahrungen aus der Studienreise in dem Werk »Allgemeine Darstellung der Handelswissenschaft«. Dieses Buch gilt auch als Pionierarbeit der modernen Handelswissenschaft. Im Jahre 1804 veröffentlichte er eine erweiterte zweibändige Ausgabe unter dem Titel »System des Handels«. Im Jahre 1817 folgte die zweite und 1822 die dritte Auflage des Werkes.

Im Jahre 1824 wurde sein »Ausführliches Handelslexikon oder Handbuch der höheren Kenntnisse des Handels« veröffentlicht.

Neben der theoretischen Wissensvermittlung galt der Kaufmann Leuchs auch als bedeutender Lehrer mit Praxiserfahrung. In der von ihm anno 1791 gegründeten »Academie-, Lehr- und Pensions-Anstalt der Handlung« wurden den Lehrlingen zahlreiche praktische und theoretische Ausbildungsinhalte vermittelt. Hierzu nahm er eine Anzahl von 15jährigen Lehrlingen für drei bis fünf Jahre auf. Halbtags wechselten Theorie und Praxis. Der Stoffplan umfasste die unterschiedlichsten Zweige der Handelswissenschaft sowie Warenkunde, Chemie und Fremdsprachen. Er legte neben einer guten Fachausbildung auch Wert auf Fähigkeiten, die für das menschliche Zusammenleben nötig waren. Das genaue Ende der Akademie ist nicht bekannt, es wird jedoch angenommen das hier zwischen 1809 und 1811 der Lehrbetrieb zum Erliegen kam.

Er gründete auch ein »Museum«, in dem man gegen Zahlung eines Eintrittsgeldes außer 100 Zeitungen jener Zeit auch die wichtigsten Nachschlagewerke lesen konnte. Zusammen mit Carl Günther Ludovici wirkte er an der Begründung der modernen Handelswissenschaften maßgeblich mit.

Auch innerhalb der Bürgerschaft war Leuchs tätig. So gehörte er als Mitglied dem Größeren Rat an und war ab 1818 Gemeindebevollmächtigter und stellvertretender Magistratsrat. Er setzte sich bei der Neuordnung des Volksschulwesens für eine Verbesserung der Lehrerbesoldung ein.

Am 19.04.1795 erfolgte die Proklemation und am 05.05.1795 heiratete Johann Michael Leuchs die Pfarrerstochter Dorothea Rosina Wilhelmina Reiß (1778-1852). Ihr Vater war der Pfarrer von St. Lorenz in Nürnberg, Johann Reiß. Aus dieser Ehe stammten insgesamt 8 Kinder. Darunter den Verleger und technischen Schriftsteller Johann Carl Leuchs (1797-1877), den Agrarschriftsteller Erhard Friedrich Leuchs (1800-1837).

Johann Michael Leuch starb am 19.12.1836 in seiner Wahlheimat Nürnberg.

Werke:

  • Allgemeine Darstellung der Handelswissenschaft, 1791
  • System des Handels – Erster Theil – Privathandelswissenschaft, 1804
  • System des Handels – Zweyter Theil – Staatshandelswissenschaft, 1804
  • Theorie und Praxis des italienischen Buchhaltens und des Nürnberger Buchhaltens - Erste Abtheilung: Anleitung zur Berechnung der Facturen oder Theorie und Praxis der Waaren-Preisberechnung. Mit Schematen, Facturen und einem Münzverzeichnisse. System des Handels, 3. Band, 1806
  • System des Handels - Dritter Theil - 1: Theorie und Praxis des italienischen Buchhaltens und des Nürnberger Buchhaltens, 1806
  • System des Handels - Dritter Theil - 2: Anleitung zur Berechnung der Facturen oder Theorie und Praxis der Waaren-Preisberechnung - mit Facturen und einem Münzverezichnisse, 1806
  • Vollständige Handelswissenschaft in drey Theilen - Erster Theil - Bürgerliche Handelswissenschaft, 1817 (2. Auflage)
  • Vollständige Handelswissenschaft in drey Theilen - Zweyter Theil - Staatshandelswissenschaft, 1817 (2. Auflage)
  • System des Handels - Erster Theil - Bürgerliche Handelswirtschaft, 1817
  • System des Handels - Zweyter Theil – Staatshandelswirtschaft, 1817
  • Vollständige Handelswissenschaft in drey Theilen - Dritter Theil - Die Forderungen an die Handelskunde, die Erziehung, das kaufmännische Leben, und die Bücherkenntniß enthaltend, 1817 (2. Auflage)
  • Der Contorwissenschaft Erster Theil - Die Anleitung, Handelsgeschäfte wissenschaftlich anzuschreiben und zur Übersicht zu bringen, enthaltend , 1820
  • Vollständiges, wissenschaftlich bearbeitetes Rechenbuch für die höhern Stände, besonders für den Handelsstand: mit einem Facturen- und Calculationsbuche, und mit 4 Tafeln, die Waarenpreise, die Wechselcurse, die Gewichtsverhältnisse und die Münzen aller Länder enthaltend; und einem Kupfer. Zwey Quartbände auf Schreibpapier, 1821
  • Der Contorwissenschaft Zweyter Theil - Die Anleitung, alle Vorfälle im Handel, in gemeinen und höheren Geschäften mit Einsicht zu berechnen, enthaltend, 1821
  • Der Contorwissenschaft Vierter Theil - Auch unter dem Titel: Allgem. Handels-Briefsteller. Mit Formularen, d. erforderl. Erklärn., u. d. ersten Gründen d. deutschen Sprache. 2., (vermehrte Auflage, 2. Thl. Vollständig wissenschaftlich bearbeitetes Rechenbuch, 1821. (In zwei Teilen)
  • Vollständiges Handelsrecht. Mit Beziehung auf die neuesten Gesetze der vorzüglichsten Länder und Städte. Den Kaufvertrag, das Wechselrecht, die Concurs-, Dienst-, Frachtfahrer-, Post-, See-, Assekuranz-Rechte; das Strandrecht; das Mäkler- und Handelsgesellschaftsrecht; die Beweiskraft der Handlungsbücher; das Rechtliche kaufmännischer Empfehlungen, und den Handels-Prozess enthaltend, 1822
  • Vollständige Handelswissenschaft, oder System des Handels in drey Theilen, wovon der erste die bürgerliche, der zweyte die Staats-Handelswissenschaft, der dritte die Waarenkunde, Handelsgeographie, Handelsgeschichte, Erziehung und das kaufmännische Leben enthält, 1822 (Dritte, ums dreifache vermehrte Auflage.)
  • System des Handels - Vollständige Handelswissenschaft in drey Theile, Dritte, sehr vermehrte Auflage. Erster Theil: Bürgerliche Handelswissenschaft. - Zweyter Theil: Staatshandelswissenschaft. - Dritter Theil: Die Forderungen an die Handelskunde, die Erziehung, das kaufmännische Leben, und die Bücherkenntniß enthaltend., 1822
  • Handbuch der Wechsel- und der Wechsel-Arbitragen-Rechnungen, für Bankiere, Kaufleute und Contoristen. Enthält 2115 Original-Wechsel- und Wechsel-Arbitragen-Aufsätze, und erklärt die dazu erforderlichen Curs-Zettel. Bearbeitet von Johann Wenzel Suchanek, Prager bürgerlicher Kauf- und Handelsmanne, und mit Erläuterungen begleitet von Johann Michael Leuchs, 1823
  • Allgemeiner Handels-Briefsteller, oder, Anleitung zur Abfassung kaufmännischer Briefe, und zu allen andern im Handel vorkommenden Aufsäzen und Ausfertigungen. Mit Formularen, Erklärungen und den ersten Gründen der deutschen Sprache, 1823
  • Ausführliches Handelslexicon oder Handbuch der höheren Kenntnisse des Handels. Enthaltend die Wort- und Sacherklärungen aller Gegenstände des Handels, und was damit in Verbindung stehet; dann die Lehre vom Gelde, von den Münzen, den Staatspapieren, den Wechseln und Wechsel-Cursen, den Maßen und Gewichten, den Berechnungen und Calculationen. In zwei Bänden. Mit Formularen., 1824
  • Die Kunst reich zu werden, 1826
  • Der Contorwissenschaft Vierter Theil: die Anleitung, alle Vorfälle im Handel, in gemeinen und höhern Geschäften mit Einsicht zu berechnen, enthaltend: Allgemeiner Handels-Briefsteller oder Anleitung zur Abfassung kaufmännischer Briefe, 1828
  • Allgemeines Waaren-Lexicon; oder vollständige Waarenkunde mit Angabe der Erzeugungs- und Bezugs-Orte, der Art u. Menge des Verbrauchs, der Preise u. des Ganges des Handels. 2 Bde., 1828
  • Die Kunst reich zu werden, 1831
  • Theorie und Praxis des doppelten, des einfachen und des Nürnberger Buchhaltens mit zehn Handlungsbüchern, als Mustern. Dritte, vermehrte Auflage., 1832 (Auch unter dem Titel: Der Contorwissenschaft 1. Thl.) 2. Aufl.)
  • Der Contorwissenschaft Erster Theil: die Anleitung, alle Vorfälle im Handel, in gemeinen und höheren Geschäften mit Einsicht zu berechnen, enthaltend: Theorie und Praxis des doppelten, des einfachen und des Nürnberger Buchhalters, 1832
  • Der Contorwissenschaft Dritter Theil, 4., verb. Aufl., 1834 (Auch unter dem Titel: Neueste Geld-, Münz-, Max- u. Gewichtskunde für Kaufleute, Geschäftsmänner u. Zeitungsleser. 5., ganz umgearb. u. mit d. neuesten Verändern. bis 1834 verseh. Ausg.Mit 1 Kupfer die Länge mehr. Ellen, Schuhe, d. Meters, d. Arschine, u. d. Grundfläche d. Liters darstellend.)
  • Die Kunst Reich zu werden. Bekanntgemacht durch Johann Michael Leuchs. Zweite mit einer kurzen Biographie des Verfassers versehene Ausgabe. Nürnberg 1837, Verlag von C. Leuchs u. Comp.
  • Vollständige Handelswissenschaft oder System des Handels: in zwey Bänden; mit einer Biographie des Verfassers - Erstger Theil: Bürgerliche Handelswissenschaft, zweyter Theil: Staatshandelswissenschaft und Handelskunde, 1841
  • Vollständiges, wissenschaftlich bearbeitetes Rechenbuch für die höheren Stände, besonders für den Handelsstand: mit einem Facturen- und Calculationsbuche, und mit vier Tafeln, die Waarenpreise, die Wechselcurse, die Gewichtsverhältnisse, und die Münzen aller Länder enthaltend; in zwey Theilen, 1841
  • Anleitung zur Berechnung der Facturen, oder zu den Waaren-Calculationen, 1841
  • Ausführliches Handels-Lexicon, oder, Handbuch der höheren Kenntnisse des Handels:enthaltend die Wort- und Sacherklärungen aller Gegenstände des Handels, und was damit in Verbindung stehet, 1844
  • Der Contorwissenschaft Erster Theil - Die Anleitung, Handelsgeschäfte wissenschaftlich anzuschreiben und zur Übersicht zu bringen, enthaltend (Auch unter dem Titel: Theorie u. Praxis d. dopp., d. einfachen u. d. Nürnberger Buchhaltens. Mit 10 Handlungsbüchern, als Mustern. 3., verm. Aufl.)
  • Merkantilische Bücherkunde, oder beurtheilendes Verzeichniß der vorzüglichsten Bücher über den Handel und seine Hülfswissenschaften (9 B.)
  • Vollständige Handelswissenschaft, od. System d. Handels. 2 Bde. 4. Ausgabe
  • Vollständiges, wissenschaftlich bearbeitetes Rechenbuch für die höhern Stände, besonders für den Handelsstand. Mit einem Facturen- und Calculationsbuche, mit 4 Tafeln, die Waarenpreise, die Wechselcurse, die Gewichtsverhältnisse und die Münzen aller Länder enthaltend und einem Kupfer. 2 Theile, 2. wohlfeil. Ausg. (Auch unter dem Titel: Der Contorwissenschaft 2. Theil (67 B., 2 Tab., Fol. u. 1 Kpfrt.)
  • System des Handels oder vollständige Handelswissenschaft. In drei Bänden. Dritte, ums dreifache vermehrte Auflage
  • Theorie und Praxis aller Arten des Buchhaltens. In 11 Bändchen. Dritte Auflage.
  • Vollständiges merkantilisches Rechenbuch. Mit Facturen- und Calculationsbuch und Tafeln der Gewichte, Münzen, Wechselcurse und Warenpreise. Zwei Bände. Mit einem Kupfer zur Erläuterung der Flächen- und holen Räume.
  • Neueste Geld-Münz-Mas- und Gewichts-Kunde. Fünfte Auflage. Mit Abbildungen der Längen verschiedener Ellen, des Fusses, Meters etc.
  • Allgemeiner Handels-Briefsteller, oder Anleitung zur Abfassung kaufmännischer Briefe, und zu allen andern im Handel vorkommenden Aufsäzen und Ausfertigungen. Mit Formularen, Erklärungen und den ersten Gründen der deutschen Sprache. Zweite Auflage.

Verlegerschaft:

  • Allgemeinen Handelszeitung (seit 1791)
  • Der Verkündiger oder Wochenschrift zur Belehrung, Unterhaltung und Bekanntmachung für alle Stände (1797-1812)

Letzte Änderung der Seite: 06. 03. 2021 - 00:03