EPOCHE NAPOLEON


von der Bastille bis Waterloo

Alexander I. von Russland an Gebhard Leberecht von Blücher

vom 05.05.1813.

Dresden, den 5, Mai 1813.

Herr General der Kavallerie von Blücher!

Die Tapferkeit, die Sie in dem Treffen am 2, Mai gezeigt haben, die von Ihnen an diesen schönen Tage geleisteten Dienste, Ihre Ergebenheit, Ihr Eifer und die glänzende Art, sich jederzeit da zu befinden, wo die Gefahr am größten ist. Ihre Beharrlichkeit, dass Feld der Ehre, obgleich verwundet, nicht zu verlassen, mit einem Wort, Ihr ganzes Betragen während der Schlacht hat mich mit Bewunderung und Dankbarkeit durchdrungen. Indem ich wünsche, Ihnen einen Beweis meiner Gesinnungen in dieser Rücksicht zu geben, übersende ich Ihnen die Insignien des St. Georgen-Ordens zweiter Klasse. Sie werden Sie an eine Schlacht erinnern, die durch das Betragen der braven Truppen, die Sie befehligten und die sich so sehr ausgezeichnet haben, Sie so lebhaft interessieren muss; mögen dieselben Ihnen aber auch zu einem Beweise meiner persönlichen Zuneigung dienen. Übrigens bitte ich Gott, daß er Sie in seine heilige und würdige Obhut nimmt.

Alexander

Quelle:
E. von Colomb (Hg.): Blüchers Briefe aus dem Feldzügen 1813 - 1815, Stuttgart 1876

Letzte Änderung der Seite: 27. 03. 2017 - 22:03