EPOCHE NAPOLEON


von der Bastille bis Waterloo

Ehrenerklärung Bürgermeister Baumgartingers für Hofrat von Kleudgen über dessen Verhalten während des Mergentheimer Aufruhrs im Juni 1809.

vom 02.11.1809.

Das während meiner Anwesenheit in Stuttgart, wohin ich die königlichen Rekruten hiesiger Stadt und von Löffelstelzen zu begleiten die Ehre hatte, am 26. Juni l. J. in der Nacht die aufrührischen Bauern nach Aussage meines Weibes, meiner Kinder, der Nachbarschaft, und der ganzen Stadt, sich vor meinem Hause in großen Haufen versammelten, um sich nach ihrem wüthenden Geschrei wegen meiner Abfuhr mit denen Rekruten an meinem Weibe und meinen Kindern und Beraubung meines Eigenthums zu rächen, und daß dieselben bereits das Hausthor eingehaut hatten; daß ferner in diesem entscheidenden Augenbliocke, unter andern meinen Freunden, der vormalige Hofrath nunmher königl. Assistenzrath Freihr. v. Kleudgen herbeieilte, und daß es demselben durch Zureden und Drohungen gelungen sey, den wüthenden Pöbel abzuahtlen, und dadurch, und mit eigenen Aufopferungen, wofür besagter Herr meinem ihm machen wollende schuldige Erkenntklichkeit großmüthig ausschlug, meine Gattin, Kinder und Haabe rettete, wird hiermit mit meinem schuldigsten Dank mit meiner eigenen Unterschrift und Beisetzung meines Siegels bezeugt.

Mergentheim, d. 2. Nov. 1809.

(L.S.) Johann Erasmus Baumgartinger,
Burgermeister.

Quelle:
Anonym: Die Würtemberger in Mergentheim. Geschrieben von einem Augenzeugen im Jahre 1810, 1818

Letzte Änderung der Seite: 01. 11. 2017 - 03:11