EPOCHE NAPOLEON


von der Bastille bis Waterloo

A.K.O. Friedrich Wilhelm II. an Oberst Tschiersky

vom 15.12.1792.

Mein lieber Obister von Tschierssky.

Da die Caserne worin gegenwärtig die vier französische Staatsgefangene Lafayette, Lameth, La Tour de Maulburg, und de Puißi aufbewahrt werden, zu Unterbringung der mehreren Einquartierung von Wesel erforderlich ist. So erteile ich Euch die Anweisung gedachte Gefangenen durch einen Offizier und etwa 8 Unter Offiziers nach Magdeburg transportieren zu lassen und dem General Major von Hülsen über die Art ihrer Verpflegung und Verwahrung nach Anleitung der deshalb an Euch ergangenen Ordres die nöthige Auskunft zu erteilen. Da mit die Commandirte bald wieder nach Wesel zurückkehren können, wird der General Major von Hülsen ein anderes Commando von Magdeburg bis Minden entgegenschicken, wonach Ihr gedachte Commandierte zu instruieren habt. Übrigens mache ich Euch in Verfolg meines ersten heutigen Schreibens bekannt, daß der Oberpräsident von Buggenhagen angewiesen ist in dem Falle, wenn der Ausmarsch der Weselschen Regimenter nicht stattfinden könnte, auch deren Mobilmachung zu sistiren, damit weniger Pferde und Menschen, die keinen Nutzen weiter schaffen, in Wesel zu unterhalten verbleiben.

Ich bin Euer wohlaffektionierter König

Friedrich Wilhelm

Hauptquartier in Frankfurth
den 15. Dezember 1792

Quelle:
Priesdorff, Kurt von: Soldatisches Führertum, Hamburg. o.J.

Letzte Änderung der Seite: 27. 03. 2017 - 22:03