EPOCHE NAPOLEON


von der Bastille bis Waterloo

Nachrichtenansicht

Preußen baut in Köln

Vortrag von Doktor Ulrich Krings im Historischen Archiv der Stadt Köln

Logo der Ausstellung »Köln - R(h)ein - preußisch« des Historischen Archivs der Stadt Köln

Logo »Köln - R(h)ein - preußisch«

Der Kunsthistoriker und ehemalige Stadtkonservator Doktor Ulrich Krings widmet sich am Dienstag, 20. Oktober 2015, um 18 Uhr in seinem Vortrag »Mehr als Klassizismus – Preußen baut in Köln 1815-1945« der Rolle Preußens als Bauherr in Köln. Veranstaltungsort ist der Lesesaal des Archivs am Heumarkt in der Kölner Innenstadt.

Bei seinen Verwaltungsbauten, den Gerichtsgebäuden, den Bahnhöfen und Brücken motivierten die Preußen ihre Architekten, Ingenieure sowie bildende Künstler zum Bau von qualitätsvollen, soliden und überflüssigen Prunk vermeidenden Staatsarchitekturen. Im historischen Rückblick erweist sich diese umfangreiche Gruppe von Bauten als Indikator des jeweils vorherrschenden "offiziellen" Zeitgeschmacks. Doktor Krings untersucht die Bautätigkeit Preußens und vergleicht sie mit dem jeweils zeitgenössischen nicht-staatlichen Bauwesen.

Veranstaltungsinformation:
»Mehr als Klassizismus – Preußen baut in Köln 1815-1945« - Vortrag von Dr. Ulrich Krings
Lesesaal des Historischen Archivs der Stadt Köln
Heumarkt 14 | 50677 Köln

: +49 221 221-24455
: +49 221 221-22480

: historischesarchiv(at)stadt-koeln.de
: www.stadt-koeln.de/historisches-archiv

Eintritt frei

    Letzte Änderung der Seite: 21. 09. 2017 - 01:09