EPOCHE NAPOLEON


von der Bastille bis Waterloo

Christoph Friedrich Cotta

Christoph Friedrich Cotta (1758-1838) war Jurist, Schriftsteller und als Anhänger der Jakobiner engagierte er sich in der Mainzer Republik. Stuttgart verließ er zuvor um in Straßburg journalistisch tätig zu werden.
Christoph Friedrich Cotta (1758-1838)

Der Jurist Christoph Friedrich Cotta war der Bruder des berühmten Verlegers Johann Friedrich Cotta (1764-1832). 

Er gehörte dem Kreise der deutschen Jakobiner an. Nachdem er Württemberg fluchtartig verlassen hatte um die französische Staatsangehörigkeit anzunehmen, war er in Straßburg publizistisch tätig. Er verfasste neben zahlreichen Zeitungsartikeln auch eine Biographie über seinen Freund Eulogius Schneider und ehelichte nach dessen Tod seine Frau.

 

 

Letzte Änderung der Seite: 25. 06. 2017 - 00:06