EPOCHE NAPOLEON


von der Bastille bis Waterloo

Die Würtemberger in Mergentheim.

Geschrieben von einem Augenzeugen im Jahre 1810.

Beilage 7

18090701-001:Taube an die Württembergischen Truppen zu Mergentheim

Im Namen Seiner Majestät des Königs von Würtemberg.

Seine Königliche Majestät, unser allergnädigster König und Herr, haben mit dem größten Wohlgefallen, mit der innigsten Freude das entschlossene brave und muthvolle Betragen vernommen, mit welchem Allerhöchstdero nach Mergentheim abgesandtes Armeekorps sich dieser Stadt bemächtigt, die aufrührerischen Unterthanen aus derselben vertrieben und überall sie zum Gehorsam, zur Unterwürfigkeit und zur Rückkehr in die Schranken einer gesetzliche Ordnung gezwungen hat.

Wehe thut es dem Vaterherzen unsers huldvollen Monarchen, daß er seine tapfere Soldaten, nur bestimmt, den Feind des Königs und des Reichs zu bekämpfen und zu besiegen, zur Unterjochung aufrührerischer, eidbrüchiger Unterthanen, hat aussenden und von Allerhöchstdero Person hat entfernen müssen.

Noch schmerzhafter aber ist es Seiner Königlichen Majestät, daß bei dem Widerstande, den diese zusammengelaufene Rotte von Rebellen zu leisten versuchte, einige tapfere Krieger geblutet haben. Streng werden Allerhöchstdieselben an den Aufrührern dieses verübte schmerzliche Verbrechen bestrafen. Möge indessen die Theilnahme ihres Monarchen den Verwundeten ein Trost seyn, nd die ihnen durch die Gnade ihres stets huldvollen Königs zugesandte Unterstützung ihre Leiden lindern.

Seine Königliche Majestät danken allen bei diesem Armeekorps stehenden Offizers, Untreroffiziers und Gemeinen für die auch in diesen Tagen bewiesene Tapferkeit, und der hohe Muth und die Entschlossenheit, mit welchem gefochten worden, sind Seiner Königlichen Majestät neue Beweise der innigen Liebe und Anhänglichkeit der biedern Würtenberger an König und Vaterland!

Den Tapfersten unter ihnen senden Seine Königl. Majestät die wohlverdiente Belohnung; stets werden sie dieser ehrenvollen Auszeichnung sich würden bezeugen.

An Euch, tapfere Krieger der Landbataillons, die ihr mit Freude wieder zu den längst bekannten Waffen zurückgekehrt seyd, und bethätiget hat, daß ihr in eurer Ruhe den alten Ruhm zu behaupten nicht verlernt habt, Euch senden Seine Königliche Majestät, als liebender Vater seiner Unterthanen, solche Gaben, die ihr euren daheim gelassenen Familien zu hülfreichen Unterstützung senden möget. Ihr werdet sie verehren diese Gnade, und Heil und Segen dem gütigen gerechten König einstimmig zurufen.

Seiner Königl. Majestät Special-Commissarius,
Staats- und Cabinetsminister
Graf von Taube

Letzte Änderung der Seite: 01. 11. 2017 - 13:11