EPOCHE NAPOLEON


von der Bastille bis Waterloo

Isaac Vernet

* 15.04.1770 in Genf
† 02.12.1850 in Genf

Geboren wurde Isaac Vernet am 15.04.1770 als Sohn von Charles-Théophile Vernet und seiner Ehefrau Louise-Marguerite Du Pan. Der Vater war Genfer Kaufmann.

Zwischen 1789 und 1793 studierte der junge Mann an der Akademie seiner Vaterstadt Rechtswissenschaften. Im Jahre 1798 erhielt der junge Jurist sein Anwaltspatent.

Während der Helvetischen Republik gehörte Vernet den Genfer Munizipalrat seiner Geburtsstadt an und von 1803 bis 1813 war er auch Präsident der Wahlmännerversammlung des Departements Léman und ab dem Jahre 1813 gehörte er der neuen provisorischen Regierung an.

Von 1814 bis zum Jahre 1833 war er auch Regierungsrat in Genf und gehörte ab dem Jahre 1833 dem Repräsentierenden Rat an. Im Jahre 1816 wurde er auch zum Genfer Staatsanwalt gewählt. Dieses Amt übte er bis zum Jahre 1822 aus.

In den Jahren 1802 bis 1841 gehörte er der Ökonomischen Gesellschaft an und war ab dem Jahre 1818 für 30 Jahre Präsident der Bibelgesellschaft.

Im Jahre 1795 heiratete Vernet Dorothée-Marie-Anne Pictet (1777-1841), die die Tochter des Marc Auguste Pictet war. Aus dieser Ehe stammten insgesamt 7 Kinder. Der Theologe Jacob Vernet (1698-1789) war sein Großonkel väterlicherseits.

Isaac Vernet starb am 02.12.1850 in seiner Vaterstadt Genf.

Letzte Änderung der Seite: 17. 09. 2017 - 13:09