EPOCHE NAPOLEON


von der Bastille bis Waterloo

John Byron

* 07.02.1756
† 02.08.1791

John »Mad Jack« Byron (1756-1791) war ein britischer Armeeoffizier und Lebemann. Der Sohn des Vizeadmirals John Byron war der Großvater des Schriftstellers George Gordon Noel 6th Lord Byron.
John »Mad Jack« Byron (1756-1791)

John Byron war der Sohn von Vizeadmiral John Byron und seiner Ehefrau Sophia Trevannion. Er war der Enkel von William Byron 4. Baron of Rochdale.

Der junge Byron besuchte zunächst die Westminster School und trat dann, der Kauf von militärischen Rängen war seinerzeit in England nichts ungewöhnliches, in die britische Armee ein. Zunächst diente er bei den Coldstream Guards. In jener Zeit erhielt er auch den Beinamen »Mad Jack«.

Im Jahre 1778 ging der junge Offizier eine Beziehung mit der verheirateten Amelia Osborne, Marchioness of Carmarthen  ein. Sie war mit Francis Osborne, Marquess of Carmarthen verheiratet und brachte aus dieser Ehe bereits drei Kinder mit. Im Mai 1799 wurde die Ehe geschieden und bereits am 01.06.1779 ging der junge Offizier in London die Ehe mit ihr ein. Seine erste Gemahlin starb im Jahre 1784 nachdem sie zwei Töchtern das Leben geschenkt hatte. Nur Augusta Byron überlebte das Kindesalter.

Am 12.05.1785 heiratete Byron ein zweites Mal. Seine Auserwählte war Catherine Gordon of Gigth aus Aberdeen. Sie entstammte einem schottischen Adelsgeschlecht. Aus dieser Ehe stammte der spätere Schriftsteller Lord Byron. John Byron nahm den Familiennamen seiner Gattin Gordon an und nachdem er deren Vermögen ausgegeben hatte, zog sie sich zur Geburt ihres ersten Kindes nach Schottland zurück. Dort lebte sie mit ihrem Sohn von einem bescheidenen Einkommen.

Er blieb weiterhin in Frankreich. Sein Sohn George Gordon Noel, 6th Lord Byron erzählte später, dass sich sein Vater selbst den Hals aufgeschnitten habe. Dies dürfte jedoch eher in das Reich der Fabeln gehören, vermutlich starb John »Mad Jack« Byron an den Folgen einer Tuberkulose-Erkrankung.

Letzte Änderung der Seite: 13. 08. 2017 - 01:08