EPOCHE NAPOLEON


von der Bastille bis Waterloo

Johann Wilhelm Biergans

* 30.12.1769 in Aldenhoven
† 04.08.1841 in Köln

Joseph Wilhelm Biergans wurde am 30.12.1769 in Aldenhoven geboren. Er entstammte einer Aldenhovener Kaufmannsfamilie. Der Vater Matthias Franz Biergans starb bereits im Jahre 1771 und die Mutter kümmerte sich alleine um die Erziehung der Kinder. Er war der jüngere Bruder von Franz Theodor Matthias Biergans.

Im Jahre 1787 studierte Joseph Wilhelm Biergans Jura an der kurfürstlichen Universität zu Köln. Zuvor besuchte er zusammen mit seinem älteren Bruder das Larentianergymnasium in der Stadt Köln.

Die Teilnahme an einer Prozession, die von den französischen Besatzungsbehörden ungern gesehen wurde, hätte den jungen Juristen beinahe seine berufliche Zukunft verbaut.

Im Jahre 1795 wurde er Präsident der Munizipalität des Departements Aldenhoven und im Jahre 1797 wurde er Generalsekretär des Obertribunals des Jülicher Landes. Im Jahre 1804 fand er eine Anstellung als Friedensrichter in Eschweiler und trat im Jahre 1811 eine Stelle als Richter in Aachen an.

Nachdem die preußische Monarchie durch Beschluss des Wiener Kongresses im Jahre 1815 das Rheinland einverleibt, wurde Biergans zum Geheimen Justizrat und General-Prokurator in Köln ernannt.

Er verstarb am 04.08.1841 in der Domstadt Köln.

Letzte Änderung der Seite: 06. 08. 2017 - 19:08