EPOCHE NAPOLEON


von der Bastille bis Waterloo

Christian Ludwig von Wied-Runkel

* 02.05.1732
† 31.10.1791

Geboren wurde Christian Ludwig von Wied-Runkel am 02.05.1732 als zweiältester Sohn von Johann Ludwig Adolf von Wied-Runkel (1705-1762) und seiner ersten Ehefrau Christine Louise von Ostfriesland und Criechingen (1710-1732). Die Eltern gingen die Ehe am 14.08.1726 ein und im Jahre 1728 wurde der älteste Sohn Carl Ludwiggeboren, der jedoch als Hauptmann im Oranien-Nassauischen Dienste am 31.08.1752 starb.

Am 18.10.1757 verzichtete Johann Ludwig Adolf von Wied-Runkel auf die Grafschaft Criechingen mit den Herrschaften Saarwellingen, Rellingen, Helfingen, Lauingen Tettingen, Münzingen, Remilly und Voimhuit, die durch die Mutter in die Ehe eingebracht wurde. Am 31.03.1762 übertrug ihm sein Vater ebenfalls die Regierung in der Oberen Grafschaft Wied-Runkel.

Am 24.06.1762 ging Wied-Runkel die Ehe mit Charlotte Sophie Auguste zu Sayn-Wittgenstein-Sayn (1741-1803), die Tochter des Grafen Alexander Ludwig zu Sayn-Wittgenstein-Sayn und dessen Gemahlin Wilhelmine Friederike von Wen. Aus dieser Ehe stammten insgesamt sechs Söhne und eine Tochter. Von den sieben Kindern erreichten nur die späteren Fürsten Carl Ludwig Friedrich Alexander und Friedrich Ludwig das Erwachsenenalter. Der jüngere Bruder Christian Friedrich Ludwig (1773-1811) war im Jahre 1796 als Major im Dienste der Garde des Landgrafen von Hessen-Kassel.

Im Jahre 1791 erhob Kaiser Joseph II. den Grafen in den erblichen Reichsfürstenstand.

Wenige Wochen später, am 31.10.1791, starb Reichsfürst Christian Ludwig von Wied-Runkel im Alter von nur 59 Jahren.

Letzte Änderung der Seite: 17. 09. 2017 - 01:09