EPOCHE NAPOLEON


von der Bastille bis Waterloo

Madelaine de Puisieux

* 00.00.1720 in Paris
† 00.00.1798 in Paris

Madelein d’Arsant de Puisieux in der französischen Hauptstadt Paris geboren.

Puisieux war im Alter von 25 Jahren mit dem Schriftsteller und Philosophen Denis Diderot eng befreundet. Sie gerade 25 Jahre alt war die Geliebte des Lebemannes. Mit seinem Erstlingsroman »Les bijoux indiscrets«, den er im Jahre 1748 veröffentlichte, gewann Diderot eine Wette, denn er behauptete das die erotische Literatur seiner Zeit zur quasi Dutzendware geworden waren. Er selbst wettete, dass er innerhalb von 2 Wochen einen solchen Roman verfassen könnte. Das Honorar für dieses Werk schenkte der Philosoph seiner Geliebten Puisieux.

Sie veröffentlichte aber auch selbst zahlreiche Arbeiten. Neben zahlreichen Romanen verfasste sie auch Abhandlungen über Moral.

Der ihr zunächst zugeschriebene Text »Femme n’est pas inférieure à l’homme« aus dem Jahre 1750 wurde als eine Übersetzung eines englischen Textes von Mary Wortley Montagu (1689-1762) erkannt. Die Übersetzung ist alleine schon durch die zahlreichen Übersetzungen, die ihr Mann Philippe Florent Puisieux (1713-1772) gefertigt hatte, anzunehmen. Im folgenden Jahr wurde das Werk nochmals unter den Titel »Le Triomphe des dames« neu aufgelegt.

Ihr Mann war der Jurist am Pariser Parlament und französische Botschafter in der Schweiz Philippe Florent de Puisieux, der im Oktober 1772 starb. Er war als Übersetzer zahlreicher lateinischer, italienischer und englischer Texte ins Französische. Seine Mitarbeit an den Werken seiner Frau ist sehr wahrscheinlich.

Madeleine de Puisieux starb im Jahre 1798 in ihrer Vaterstadt Paris.

Letzte Änderung der Seite: 30. 09. 2017 - 09:09