EPOCHE NAPOLEON


von der Bastille bis Waterloo

Luciano Bonaparte

* 08.01.1718
† 15.10.1791 in Ajaccio/Korsika

Luiciano Bonaparte wurde am 08.01.1718 geboren. Seine Eltern waren Sebastian Bonaparte, der Mitglied des Stadtrates war, und der Maria Anna Tusoli. Seine Geschwister waren die korsischen Politiker Joseph Marie (1713-1763), der Korsika auf dem Kongress von Corte im Jahre 1749 vertrat und Großvater des späteren französischen Kaisers Napoleon I. war, und Napoleon Bonaparte (1717-1767), der die genuesische Garnison auf Korsika kommandierte.

Luciano Bonaparte schlug die kirchliche Laufbahn ein und wurde später Archidaikon von Ajaccio.

Bonaparte war ab dem Jahre 1763 Vormund seines Neffen Carlo Bonaparte, dem Sohn von Joseph Marie Bonaparte, und der Laetitia Ramolino. Das Paar sollte die Dynastie der Bonapartes, die zu Beginn des 19. Jahrhunderts auf zahlreichen Thronen Europas saßen begründen. Unter anderem war der spätere französische Kaiser Napoleon ihr zweitgeborener Sohn. Seit dem Tode seines älteren Bruders war er auch das Familienoberhaupt der Bonapartes.

Seit dem Jahre 1771 übernahm er die Aufgaben eines Archidiakons der Kathedrale von Ajacco. Dieses Amt nahm er bis zu seinem Tode im Jahre 1791 wahr.

Im Jahre 1781 übernahm der Archidiakon und Abbé Bonaparte die Kosten für ein Stipendium des jungen Joseph Fesch, damit er sein Priesterstudium in Aix-en-Provence aufnehmen konnte.

Luciano Bonaparte starb am 15.10.1791 in Ajacco. Der von ihm geförderte Fesch übernahm die Aufgaben als Archidiakon zu Ajaccio. Auch die Rolle des Familienoberhauptes ging an ihn über.

Letzte Änderung der Seite: 06. 08. 2017 - 23:08